Ort Lazise

 

Please choose your Language

 

LAZISE ORT:
 
Veranstaltungen - Einkaufen - Unternehmungen:
 
http://www.urlaub-ferienhausmieten.de/gallery/1436607143_slider2.jpg
 
 


In Lazise gibt es viele enge Gässchen und kleine Plätze, die sich weit in das schmale Hafenbecken mit seiner belebten Uferpromenade hinein ziehen. Zahlreiche gemütliche Restaurants, Bars, und Cafes reihen sich hier aneinander. Der zahlreichen, langen Gassen in der Altstadt laden zum Schlendern und Shoppen ein. Zwischen den einzelnen Geschäften finden sich kleinere Bars und Restaurante die am Abend gut besucht sind.

In wenigen Metern zu Fuß gelangt man zu einigen schönen Restaurants, Pizzerien und Cafés. Es gibt in Lazise zahlreiche Mode- und Sportgeschäfte, Trendartikel, Mitbringselgeschäfte, viele Ledergeschäfte, so dass auch beim Einkaufen keine Langeweile aufkommt.



In Lazise ist auch abends immer was los, Für Jugendliche und Jung gebliebene sorgt die Stadt für ein ausgiebiges Nachtleben von Disco zur gemütlichen Pianobar, oder schickem Restaurant, oder urigem einheimischen Fischlokal und vieles mehr. Die nahegelegne Piano Bar, bietet Live Musik, Cocktails und Open-Air Bar.



Aber auch für Sporttreibende ist diese Gegend sehr interessant. Hier kann man Drachen- und Fallschirmfliegen, Windsurfen, Mountainbiken und auch Segel- und Surf-Fans finden ideale Bedingungen. Eine Fahrt hinauf auf den Monte Baldo mit der Seilbahn lohnt sich im Sommer, wie auch im Winter.



Im Juli und im August: Wettrudern der Bisse (venzianische Stehruderboote) um die Gardaseeflagge, Lazise Notte Classica (klassische Musik), Gaestefest Festa dell'Ospite; und dann im Oktober das bekannte Honigfest. Markt: ist immer Mittwoch vormittags



Makttag ist jeden Mittwoch



In nur wenigen Autominuten von Lazise aus, gelangt man zu den bekannten Vergnügungsparks wie das Gardaland, das Caneva World, und die Movie Studios. Dieses sind sehr beliebte Parks bei vor allem Kinder und Jugendlichen. Es gibt jedoch auch zahlreiche Freizeit- Sport- und Erholungsmöglichkeiten am Gardasee Lazise ist auch bei Familien mit Kindern ein äußert beliebter Ort, da man hier ganz nah ist zu den bekannten Freizeitparks wie Canevaworld oder Gardaland.



Colà: Wenige Minuten vom Gardasee entfernt, südlich von Lazise liegt das Örtchen Colà. Inmitten eines wunderschönen Parks befindet sich das Thermalbad Parco Thermale del Garda. Der große Thermalsee ist ca. 5000 Quadratmeter groß und hat zahlreiche kleine Wasserfällen, Springbrunnen, Grotten und das Angebot an Unterwassermassagen lädt zu einem entspannenden und wohltuenden Bad ein. Einen Besuch sollte man, wenn man in Lazise ist, auch der Theme di Colà abstatten, einem auf 13 Hektar wunderschön angelegten Park mit Thermalbad, das aus 160 Metern Tiefe rund 37 Grad warmes Wasser nach oben befördert.



Die Städte Verona, Venedig, Mantova, Trento und Brescia sind von hier aus bequem mit dem Auto oder auch mit Bus/Bahn erreichbar. Weitere Freizeitmöglichkeiten finden Sie auf dieser Webseite links unter dem Menüpunkt "Gardasee Ausflüge" Von Lazise aus können Sie die naheliegenden Städte wie Garda, Bardolino und Peschiera del Garda sehr gut erreichen.



Am Gardasee sind die meisten Strände am See Kiesstrände. Sie bieten den Urlaubern wunderbare Liege- und Bademöglichkeiten. Der einzige Sandstrand am See befindet sich jedoch in Lazise. Aber auch rund um den Gardasee gibt es noch weitere schöne Badeorte mit öffentlichen, privaten oder auch wilden Stränden. Besonders beliebte und schöne Strände gibt es in Peschiera del Garda, Torbole, Riva Del Garda, Malcesine, Campione, Sirmione und Lazise, Desenzano.




Geschichte - Sehenswürdigkeiten - Ortsbeschreibung

Lazise besteht liegt zwischen Bardolino und Peschiera und besteht aus zwei Ortsteilen (Pacengo und Colà). Seine Altstadt weist einen deutlichen mittelalterlichen Ursprung auf. Die Stadtmauern wurden im 14. Jh. von den Scaligern errichtet und diese Mauern werden von der Burg beherrscht. Den Namen hat Lazise von laceses erhalten, das heißt so viel wie Ortschaft am See. Lazise del Garda besitzt sehr viele wunderschöne malerische Flecken und Plätze. So der Platz, Piazza Vittorio Emanuele. Er besitzt einen kleinen Hafen, der noch heute belebt wird von zahlreichen Fischerbooten. ie Häuser und Bogengänge um den Hafen herum sowie die charakteristischen Gassen der Altstadt beherbergen zahlreiche Bars, Restaurants und Geschäfte. Früher hat das Leben ausschließlich aus dem Fischfang und vor allem aus der Landwirtschaft bestanden, vor allem aus Oliven- und Weinanbau. Heute ist das Leben stark auf den Tourismus konzentriert, der Lazise zu einem der begehrtesten Ziele der geamten Oliven-Riviera gemacht hat.



Die vielleicht interessanteste Sehenswürdigkeit in Lazise ist die große Scaliger-Burg, die im 9. Jahrhundert errichtet wurde und heute noch in großen Teilen erhalten ist. Besonders der hochgebaute Hauptturm und die drei großen Stadttore, welche die Zugänge zur autofreien historischen Altstadt bilden, stellen majestätische Zeugnisse aus früheren Zeiten dar. Durch zinnengekrönte Ringmauern und die Türme der Scaligerburg hat Lazise noch heute ein auf den ersten Blick mittelalterliches Aussehen. Durch die Stadttore darf kein Auto, die Parkplätze liegen an der Hauptstraße.



Nicht zu übersehen ist die im 11. oder 12. Jahrhundert errichtete romanische Kirche mit dem Namen San Nicolò. Sie wurde dem Patron der Schiffer geweiht. Am Anfang des 18. Jahrhunderts wurde das damals schon heruntergekommene Gotteshaus zweckentfremdet verwendet und diente den fahrenden Händlern und sonstigen Landstreicher als ein nächtliches Schlaflager. Ein sonntäglicher Besuch in dieser Kirche bietet heute ein Erlebnis der besonderen Art: es gibt einen evangelischen Gottesdienst der in deutscher Sprache von Mai bis ca. September abgehalten wird. Es war bis Ende des vorigen Jahrhunderts ein Theater untergebracht, bis man dann diese Kirche 1953 restaurierte, dabei hat man Fresken aus dem 14. Jahrhundert gefunden.



Hinter den mächtigen Wehrmauern befindet sich die schöne Altstadt mit ihrem weit in die farbenprächtigen Häuserzeilen hinein ragende Hafenbecken. Der Ort hat mit seinem stimmungsvollen Hafen und dem anschließenden großen, formstrengen und geometrischen Platz eines der schönsten und stimmungsvollsten Ensembles des Gardasee.



Die Dogana Veccia ist ein venezianisches Zollgebäude, aus dem 17. Jahrhundert, dieses schließt unmittelbar an die Kirche an. Der zehn Meter hohe und der 900 Quadratmeter große Innenraum diente einst der Flotte der Venezianer als Zoll- und Lagerhaus. Heute finden hier Ausstellungen und Konzerte statt.




Der Gardasee

Der Lago di Garda oder Gardasee ist wohl der schönste Badesee in Italien, tiefblaues Wasser und bunte Surfsegel und majestätische Bergmassive. Der Gardasee bietet für jeden Geschmack etwas. Im Norden bei Torbole und Riva del Garda sind Mountainbiker und Surfer zu Hause. Das Ostufer des Gardasees bietet Bardolino berühmte Weine und Lazise ist besonders gut für alle Feinschmecker von guter Weine und guter Küche interessant. An den schroffen Westufer finden Naturliebhaber an bizarren Landschaften gefallen und am Südwestufer findet man die typisch italienische Eleganz




Land & Leute & Klima

Typisch für Italien und natürlich auch den Gardasee ist die herzliche Gastfreundlichkeit der Einwohner und Bewohner. Hier können sich die Urlauber in familiärer Umgebuchung gut erholen. Familien mit Kindern, haben tolle Chancen den Gardasee z. B. auch an Ostern in einen milden, blumenreichen Jahreszeit entdecken zu können. Schöne Zeiten sind auch von Mai bis Juni für alle Besucher, die sich nicht nach Ferienzeiten richten müssen. Es herrscht zu dieser Zeit am Gardasee ein angenehmes Klima, nicht zu heiß, aber sehr angenehm war. Auch im Herbst bis Ende Oktober hat man am Gardasee noch ein angenehmes Klima. Im November und Dezember wird es schon kühler, jedoch ist das Klima zu diesen Zeiten auch noch wesentlich angenehmer als in Deutschland, da dann der Gardasee die gespeicherte Wärme des Sommers an seine Umwelt abgibt.