AGBs


Firmensitz und Gerichtsstand bei Abschluss der Buchung:
Gardasee-24
Inhaber Christa Kornreiter
Via Milano 52
I-37019 Peschiera del Garda (Italien)
Steuer ID 04468950235
Telefon für Deutschland: 0049-(0) 6181-4277024
Email: kontakt@Gardasee-24(punkt)eu

AGB für die Objektbenutzung der Ferienwohnungen am Gardasee - Italien

§ 1 Abwicklung:

1.  Abschluss   Vertrag:
Grundlage des Vertrages ist das jeweilige gemietete Objekt mit  den Ausstattungsmerkmalen und Angaben, wie dieses auf der Angebotsseite: https://gardasee-24.eu zum Zeitpunkt des Vertragsabschlußes beschrieben ist.

2. Appartements und Kategorien: Wir haben die Wohnungen in Kategorien eingeteilt, die in Ausstattung ähnlich und in derselben Lage liegen. Der Grund dafür ist, dass wir die Wohnungen nicht mit begrenzten An-/Abreisetagen vermieten, sondern unseren Gästen eine tägliche An- /Abreise anbieten. Aus dem Grund buchen Sie eine Kategorie z. b. eine 3-Zi-Wohnung in einer bestimmten Anlage (z. B. Lazise, Boschetti, Peschiera oder San Benedetto). Wir wählen dann für Sie die Wohnung aus in der jeweiligen Anlage, da wir diese dann nach den passenden Anschlußbuchungen vergeben. Die von uns ausgewählte Wohnung kann dann mit oder ohne Seeblick sein und die Ausstattung /Bettengestaltung kann je nach Wohnung abweichen. Die Grundausstattung ist jedoch vorhanden (TV, Küchenausstattung, Kaffeemaschine, Balkon, Balkonmöbel), ebenso die Ausstattung für die jeweilig gebuchten Personen ist vorhanden. Möchten Sie jedoch eine ganz bestimmte Wohnung buchen, z. B. eine Wohnung nach Wohnungsbezeichnung, oder mit Seeblick, ein bestimmtes Stockwerk, besonders neu renoviert, ein besonders großer Balkon, eine besondere Ausstattung, dann ist dies nur mit Aufpreis und nach Verfügbarkeit möglich. Bitte unbedingt die Auswahl angeben, da es ansonsten sein kann, dass wir die Aufteilung dann von unserer Seite vornehmen. Wenn sie keinen Aufpreis bezahlen möchten, bitten wir Sie dennoch ihre Wünsche im Kommentarfeld anzugeben, wobei diese nicht bindend für die Buchung sind. Wir werden zunächst die festen Buchungen für eine bestimmte Wohnung mit Aufpreis einteilen und danach versuchen, nach den Wünschen der Gäste die Wohnungen einzuteilen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn sie keine Wünsche angeben, oder die Wünsche nur telefonisch oder bei der telefonischen Beratung angegeben werden, dieses aber nicht auf dem Mietvertrag vermerkt ist, dieses ggf. nicht berücksichtigt wird.

3. Der Mieter ist selbst verantwortlich für die Eingabe der richtigen Buchungszeiten und für die Auswahl des Appartements im Online Mietvertrag über http://Gardasee-24.eu.
Bitte beachten Sie, ausschlaggebend für eine verbindliche Buchung ist der vom Gast ausgefüllte Online Mietvertrag über unsere Webseite http://Gardasee-24.eu.
Informationen / Ausstattungen / Verfügbarkleiten / Preise zu unseren Appartements gelten ausschließlich von unserer Webseite http://Gardasee-24.eu.
Für Informationen jeglicher Art auf Fremdwebseiten (nicht http://Gardasee-24.eu) wird von uns keine Gewährleistung übernommen.

4.  Nach dem ausfüllen des Online Mietvertrages erhält der Mieter sofort die Zahlungsdaten und Bestätigung der Mietung. Die Anzahlung ist sofort fällig bis spätestens 7 Tage bei Überweisung, die Restzahlung inklusive der möglichen Kaution spätestens 6 Wochen vor vereinbartem Mietantritt. Bei kurzfristiger Buchung (weniger als 6 Wochen zum Mietbeginn) ist der Gesamtbetrag sofort fällig. Nach erfolgter Gesamtzahlung erhält der Mieter die Wohnungsinformationen für das jeweilige Objekt. Hält der Mieter die vorgegebenen Zahlungsfristen nicht ein, kann der Vermieter ohne weitere Ankündigungen vom Vertrag zurückzutreten und eine Entschädigung wegen Nichterfüllung verlangen.

5.  Wohnungsinformation/Agb:
 Der  Mieter  verpflichtet  sich,  die  aktuellste  Version  der  Wohnungsinfo  zum  Objekt  auszudrucken  und  zu  lesen.  Die  Wohnungsinfo  enthält  Regeln/Verhaltensweisen vor Ort, Anweisungen und Handhabung von Einrichtungsgegenständen und -geräten sowie Kontaktadressen. Sollte der Mieter die Informationen nicht rechtzeitig vor Reiseantritt erhalten, ist diese vom Vermieter anzufordern.

6.  Mieter  und  Mitreisende: Alle Personen auch Kleinkinder die sich in der Wohnung aufhalten oder wohnen, müssen im Mietvertrag angegeben werden, ebenso Haustiere. Nachträgliche Anmeldungen können am Tage der Anreise nicht mehr angenommen werden. Nichtangemeldeten Personen und Haustieren ist die Nutzung der Wohnung und Ausstattungsgegenständen der Wohnung oder der Wohnanlage nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden mit 200 Euro pro Person/Haustier berechnet bzw. können zur sofortigen fristlosen Kündigung des Vertrages ohne Entschädigung führen, in dem Fall haben alle Mieter das Objekt unverzüglich zu verlassen.

7.  Anreise/Abreise: Damit unsere Gäste flexibel An- und Abreisen können, hinterlegen wir die Zugangsschlüssel in einer Schlüsselbox ab 15 Uhr. Sollte der Schlüssel früher hinterlegt sein, bitte diesen nicht aus der Box nehmen, da nach dem Reinigungsdienst die Kontrolle der Schlüsselboxen und Wohnungen stattfindet und der Schlüssel erst nach 15 Uhr entnommen werden darf. Die  Nutzung  der  Wohnung  oder  der  Ferienanlage  sowie  deren  Einrichtungen  wie  Pool/Parkplätze  etc.  ist,  soweit  nichts  anderes  vereinbart  wurde,  frühestens  am Anreisetag  ab  15  Uhr  und  am  Abreisetag  bis  10  Uhr  morgens  gestattet.  Bei Zuwiderhandlungen wird dem Mieter automatisch ein weiterer Miettag in Rechnung gestellt. Fehlende Schlüssel oder Zugangskarten werden mit je 50 Euro in Rechnung gestellt.

Check-in ist frühestens am Anreisetag ab 15 Uhr und Check-out spätestens am Abreisetag bis 10 Uhr.
Auf Anfrage kann eine vorzeitiger Einzug oder späterer Auszug gebucht werden. Kostenhierfür je 15 Euro allerdings nur nach Verfügbarkeit für alle Wohnungen ausser Villa Castelnuovo (hier nach Rücksprache/Personenanzahl). Bitte dieses unbedingt vorzeitig buchen, da andernfalls ein Zusatztag berechnet werden kann.

Der Service ist bis 19 Uhr in der jeweiligen Anlage erreichbar, wenn Sie später anreisen teilen Sie uns dieses UNBEDINGT mit.
Bis 23 Uhr gibt es eine Notrufnummer die NUR zwischen 19 Uhr und 23 Uhr im dringenden Notfall benutzt werden darf. (Alles andere z.B. alles was mit Austattung/Lage/sonstigen Serviceleistungen/sonstige Fragen, die kein Notfall sind, kommunizieren Sie bitte nach 19 Uhr ausschliesslich nur per email / SMS / WhatsApp mit dem Service. Diese werden am Folgetag, ggf. am gleichen Tag bearbeitet.)


8.  Die Wohnung wird am Tage des Einzugs und am Tage des Auszugs vom Verwalter abgenommen. Bitte vereinbaren sie hierfür einen Termin, ohne Termin wird vom Service ein detailliertes Protokoll bei Einzug und Auszug erstellt, der Gast ist nachweispflichtig, dass er die Schäden, die zwischen seinem Einzug bis zu seinem Auszug hin entstanden sind, nicht verursacht hat. Dies betrifft nicht die, bereits bekannte/protokollierte/dokumentierte Schäden.

§ 2 Rücktritt durch den Mieter:

1. Die angemietete Wohnung wird ausschließlich für den jeweiligen Mieter gebucht und kann nicht kostenfrei storniert werden, daher wird der Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung empfohlen. Sollte der Mieter das Mietobjekt nicht nutzen, ist er dennoch zur Zahlung des vollen Gesamtmietpreises laut Mietvertrag verpflichtet. Eine Stornierung durch den Mieter muss immer schriftlich angezeigt werden. Im Falle, dass die Wohnung erneut durch uns vermietet werden kann, erhält der Mieter den Differenzbetrag aus seiner bezahlten Miete und den Betrag, der durch den neu abgeschlossenen Mietvertrag erzielten Mietbetrag zurück, abzüglich der Angebotsgebühren/Stornokosten, diese betragen mindestens 50 Euro. Eine Umbuchung auf eine andere Person kann, muss aber vom Vermieter nicht akzeptiert werden. Eine Stornierung nach erfolgtem Einzug des Mieters berechtigt zu keinem Rückerstattungsanspruch. Aus Kulanz kann eine Erstattung erfolgen, im Falle, dass sich ein Ersatzmieter für das Mietobjekt einfindet, der Auszug vom Mieter rechtzeitig gemeldet wurde und der Mieter dem Vermieter ein, vom Vor-Ort-Service gegengezeichnetes Überprotokoll vom Auszugstag vorlegen kann.

§ 3 Rücktritt durch den Vermieter:

1. Ist eine Vertragsdurchführung infolge von höherer Gewalt oder unvorhersehbarer Ereignissen wie Schäden in der Wohnung nicht möglich, verpflichtet sich der Vermieter dem Mieter ein ähnliches gleichwertiges Objekt zur Verfügung zu stellen oder den gesamten bereits gezahlten Mietbetrag an den Mieter zurückzuerstatten. Sollte das Ersatzobjekt minderwertiger im Vergleich zum ursprünglich gebuchten Objekt sein, verpflichtet sich der Vermieter, dem Mieter die Preisdifferenz zum ursprünglich angemieteten Objekt gemäß der Angebotspreisliste zurückerstatten. Handelt es sich bei dem Ersatzobjekt um ein gleichwertiges Objekt, ist der Vermieter nicht verpflichtet eine Ausgleichszahlung zu leisten. Kann der Vermieter dem Mieter kein Ersatzobjekt im gebuchten Zeitraum zur Verfügung stellen kann der Mieter vom Mietvertrag zurückzutreten und die gesamte  geleistete Mietzahlung zurückfordern.

§ 4 Pflichten und Haftung des Vermieter:

1.  In den, vom Vermieter zu erbringenden Leistungen sind keine Versicherungen enthalten d. h. der Vermieter übernimmt keine Haftung bei Diebstahl, Feuer- und Wasserschäden am Eigentum des Mieters und bei Beschädigungen am Fahrzeug des Mieters. Die Vertragspartner sind sich hierbei einig, dass das Mietobjekt als Ferienimmobilie durch verschiedene Personen genutzt wird und daher einer erhöhten Abnutzung unterliegen kann. Mängel, die den vertragsmäßigen Gebrauch der Wohnung nur unwesentlich beeinträchtigen z. B. fehlende  Ausrüstungsteile,  geringe  Unsauberkeiten,  kurzfristiger  Ausfall  von  technischen  Geräten,  eventuelles  Auftreten  von  Ungeziefer  wie  Ameisen  und  Spinnen,  berechtigen  den Mieter nicht zur Mietminderung oder Schadensersatz. Ebenso berechtigt ein kurzfristiger Ausfall von Einrichtungsgegenständen, oder der öffentlichen Versorgung kein Anspruch auf Preisminderung.  Mängel/Schäden/Störungen  sind  dem  Vermieter  sofort  mitzuteilen.  Ist  eine  Behebung  des  Mangels  zwingend  für  eine  Fortführung  des  Mietverhältnisses  erforderlich, muss der Vermieter innerhalb von 24 Stunden die Störung/den Mangel/Schaden beheben andernfalls steht dem Mieter ein Ausgleich zu. Mängel/Schäden, die nicht sofort an gezeigt werden oder Reinigungsreklamationen, die nicht am Einzugstag bis 19 Uhr angezeigt werden, können nicht mehr akzeptiert werden und ggf. nicht mehr nachgebessert werden.

2.  Der Vermieter haftet nicht für Umstände, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem gemieteten Objekt stehen, ebenso Umstände worauf der Vermieter keinen Einfluss hat, z. B. Strand- und Ortverhältnisse des Ferienortes, oder eventuelle auftretende Schallimmissionen durch Bau- oder Straßenarbeiten oder sonstige Belästigungen durch Dritte, oder Beeinträchtigungen aufgrund von behördlichen Anordnungen oder Auflagen. Lärm, der durch andere Mieter in anderen Wohnungen in dieser Ferienanlage entstehen die nicht dem Vermieter gehören oder von Ihm vermietet worden, unterliegen nicht dem Verantwortungsbereich des Vermieters. Sollte sich während der Mietzeit unvorhersehbare Beeinträchtigungen innerhalb oder in unmittelbarere Nähe der Ferienwohnung durch Baustellen oder Baulärm ergeben, wird der Mieter davon unverzüglich in Kenntnis gesetzt, soweit der Vermieter darüber informiert wurde. Der Vermieter ist gehalten Störungen für den Mieter soweit möglich zu verhindern. Gelingt dies allerdings nicht oder nicht vollständig, so stehen dem Mieter Schadenersatzansprüche nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Vermieters zu.

3.  Der Vermieter übernimmt keine Gewähr für mündliche oder telefonische Auskünfte/Vereinbarungen dritter Personen (ggf. auch Servicekräfte).

4.  Optionale Leistungen: bei gebuchten, aber nicht verfügbaren oder zur Verfügung gestellten optionalen Leistungen besteht kein Rücktrittsanspruch des Mieter, wohl aber eine Rückerstattung der optional gebuchten und bezahlten Leistung (z. B. Wifi, Fahrrad, Liegen, Grill, Klima usw.). TV und deutsche Programme: werden dem Gast zur Verfügung gestellt, bei Ausfällen von Satteliten Schüsseln/Antenne oder deren technischen Defekten, die einen zeitweiligen Ausfall von deutschen Programme verursachen, können keine Rückverfügungen des Mietpreises eingefordert werden.

§ 5 Pflichten des Mieters:

1.  Reklamationen: Reklamationen / Schäden /Mänge l /Reinigungsreklamationen  müssen  vom  Mieter  am  Einzugstag  bis  spätestens  19  Uhr  schriftlich  (ggf.  SMS/Whatsup/email/Fax)  gemeldet werden. Nicht gemeldete aber vom Service nach Auszug vorgefundene Mängel/Schäden können dem Mieter in Rechnung gestellt werden, wenn dieser nicht glaubhaft nachweisen kann, dass der Schaden / Mangel nicht von ihm verursacht wurde. Unberechtigten Reinigungsreklamation z. B. geringe Unsauberkeiten, wie Blütenstaub, Blätter oder Staub auf der Terrasse  oder  kleinen  Spinnweben,  ggf.  Spinne  oder  Ameisen,  oder  Krümel  im  Toaster  oder  nach  18  Uhr  gemeldete  Reinigungsbeanstandungen  berechtigen  keine  kostenfreie Nachreinigung und gehen ggf. zu Lasten des Mieters. Bei einem vorzeitigem unberechtigten Einzug erlischt jeglicher Reinigungs- und Nachreinigungsanspruch.

2.  Notfall/Mangel/Schadensfall: muss dem Vermieter unverzüglich schriftlich gemeldet werden, SMS/Whatsup/Email erfolgt keine Rückantwort vom Vermieter muss auch der Vor-Ort Service  informiert  werden.  Der  Gast  haftet  für  alle,  von  ihm  verursachten  Beschädigungen  in  Höhe  der  Wiederbeschaffungskosten/Reparaturkosten.  Bei  Schäden,  die  vom  Gast nicht  sofort  gemeldet  werden  und  erst  beim  Auszug  vom  Service  gemeldet  werden,  erhöhen  den  Kostenersatz  um  mind.  20  Euro,  aufgrund  zusätzlicher  Anfahrts-/Zeitkosten  des Services.

3.   Haus-  und/oder  Poolregeln:  Der Mieter ist verpflichtet sich an die Regeln der Ferienanlage, der Haus-/Poolordnung und der Regeln in unserer W ohnungsinformation zu halten. Die Einrichtungen der Wohnung sind pfleglich zu behandeln und müssen während der Mietzeit vom Mieter sauber gehalten werden. Verstöße gegen die Regeln der Ferienanlage, die zu berechtigten  Beschwerden  durch  Nachbarn  oder  Verwalter  der  Anlage  führen  (z.  B.  anhaltende  Ruhestörungen  durch  den  Mieter)  können  in  schweren  Fällen  zu  einer  sofortigen Aufhebung des Mietvertrags ohne Entschädigung führen. Zeit- / Arbeitskosten des Vermieters und Serivce bei berechtigten Beschwerden der Nachbarn Anlieger werden dem Gast mit mindestens 30 Euro in Rechnung gestellt. Haustiere dürfen sich nicht im Poolbereich der Ferienanlage aufhalten. Sollte das Haustier des Mieters Rasen, Liegeplätze oder Gehwege verunreinigen müssen diese vom Mieter gereinigt werden.
Markise: Falls in der Wohnung vorhanden, bei Verlassen der Wohnung und WICHTIG! bei Gewitter/Sturm einfahren, bei Zuwiderhandlung haftet der Mieter während seiner Aufenthaltszeit für alle anfallenden Schäden.

 

4.   Zustand  beim  Auszug: Die Wohnung ist besenrein, also im gekehrtem Zustand zu verlassen. Geschirr, Besteck, Küchenutensilien und Töpfe (frei von Kalk- oder Einbrennrückstände)  müssen  sauber  in  den,  dafür  vorgesehenen  Schränken  verstaut  werden,  vorhandene  Küchengeräte  wie  Herd,  Grill,  Toaster,  Backofen,  Kochfeld  müssen  vom  Gast  gereinigt werden. Der Kühlschrank darf nicht vereist sein und muss grob gewischt sein. Jeder Gast muss seinen Müll selbst entsorgen und ist dafür selbst verantwortlich. Müll muss getrennt in  den  vorgesehenen  Containern  in  der  Anlage  entsorgt  werden.  In  den  Wohnungen  (Peschiera-2)  kommt  eine  Müllabfuhr,  getrennt  Müll  muss  gemäß  des  Abholplans  geordnet  in durchsichtigen Tüten am Vorabend vor die Tür gestellt werden. Ansonsten drohen Strafen bis zu 1000 Euro, wenn Müll wahllos auf die Straße gestellt wird. Hinterlassene Müllsäcke auf  der  Terrasse/Balkon  können  vom  Service  entsorgt  werden,  bei  größeren  Mengen  gegen  Gebühr..  Türen,  Fenster,  Rolläden  oder  Läden  müssen  beim  Verlassen  er  Wohnung geschlossen bwz. Verriegelt werden. Benutzte Decken und Kissen müssen ordentlich in den Schränken verstaut werden. Schlüssel und ggf. Toröffner müssen wieder an den dafür vorgesehenen Ort hinterlegt werden. Geliehenes wie Bettwäsche/Handtücher/Liegen/Grill etc. muss schadenfrei und vollständig zurückgegeben werden.

 

§ 6 Nebenkosten wie :

1. Wasser/Strom/Gas (außer der Stromverbrauch der Klimaanlage) sind, wenn nicht anders vereinbart, im Mietpreis enthalten. Diese Kosten sind für einen Normal Verbrauch berechnet, sollten diese überdurchschnittlich hoch liegen, hält der Vermieter sich eine Nachbelastung vor.

§ 7 Kaution und Kautionssrückzahlung: 

1.Die  Kaution  wird  mit  der  Restzahlung  vom  Mieter  geleistet.  Die  Rückzahlung  erfolgt  spätestens  am  Ende  des  Folgemonats  nach  Auszug. Voraussetzung  für  eine  vollständige  Rückzahlung  der  Kaution  ist,  dass  der  Mieter  seinen  Pflichten  gemäß  der  Wohnungsinfo  und  diesen  Agb  nachkommt  und  dass  er  das  Objekt  in einen besenreinen und ordnungsgemäßem Zustand am Auszugstag hinterlässt. Ggf. Nebenkostennachberechnungen, Schäden, fehlen von Einrichtungsgegenständen können mit der Kaution verrechnet werden, ggf. zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

§ 8 Ausschluss von Ansprüchen:

1. Berechtigte Ansprüche, die trotz rechtzeitige schriftliche Meldung durch den Mieter vom Vermieter nicht innerhalb der Nachbesserungsfrist beseitigt werden konnten, sind binnen eines Monats nach dem Aufenthalt vom Mieter schriftlich geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist können Ansprüche nur dann geltend gemacht werden, wenn der Mieter nachweisbar ohne eigenes Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war.

§ 9 Salvatorische Klausel:

1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ungültig sein oder werden, so werden hierdurch die Vereinbarungen im übrigen nicht berührt. Im Fall von unwirksamen Regelungen gelten die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen. Mehrere Personen auf Mieterseite haften für alle, aus dieser Vereinbarung begründeten Verpflichtungen als Gesamtschuldner. Gerichtstandort ist Peschiera del Garda, Italien